Mode- und Taschenhandel griff zu

Zwei freut sich über „Olli Cycle“-Erfolg

Die Cycle-Kollektion ist auch im Lederwarenhandel gut gelaufen. (Foto: Zwei)
Die Cycle-Kollektion ist auch im Lederwarenhandel gut gelaufen. (Foto: Zwei)

Das Taschenlabel Zwei blickt nach eigenen Angaben auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück.

Die gesamte Olli-Kollektion mit Rucksäcken und Taschen aus Kunstleder und wasserabweisendem Nylon habe sich bestens verkauft. Als Renner hätten sich vor allem die vier Modelle der Kollektion Olli Cycle herauskristallisiert, die als Umhänge- oder Fahrradtasche verwendet werden können.

"Die Olli Cycle-Kollektion wurde uns vom Mode- und Lederwarenhandel wirklich aus den Händen gerissen und wir sind inzwischen komplett ausverkauft. Interessanterweise war der Fahrradfachhandel deutlich zurückhaltender", so Florian Craciun, Gründer und Geschäftsführer von Zwei.

Die vier Modelle gibt es in den Farben Denim, Stone und Noir, wobei Stone am schnellsten ausverkauft war.

Tobias Kurtz / 15.05.2017 - 09:39 Uhr

Tobias Kurtz / 15.05.2017 - 09:39 Uhr

Weitere Nachrichten

Unternehmen

Tumi feiert Store-Eröffnung in Düsseldorf

Der Reisegepäckhersteller Tumi hat am 13. Dezember seinen neuen Flagship-Store in Düsseldorf eröffnet. Er ist Teil der forcierten Expansionsstrategie des Unternehmens.


Farbe des Jahres 2018

Pantone liebt Lila

Die Farbe des Jahres 2018 ist Ultra-Violet. Das haben die Experten des Pantone Color Institute festgelegt.


Trend-Expertin Marga Indra-Heide gründet Plattform

Fashion Trend Pool startet 2018

Der neue Fashion Trend Pool will als Netzwerk aus Mode-, Schuh- und Accessoires-Experten Handel und Industrie inspirieren und unterstützen.


ShopperTrak – 48. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz bleibt unter Vorjahr

Die Frequenz im Handel geht weiter zurück. Im Vergleich zum Vorjahr sind weniger Kunden in den deutschen Städten unterwegs.


„Primark in die Tonne“

Stuttgarter Händler protestierten gegen Primark

Lokale Händler haben die Eröffnung einer neuen Primark-Filiale am 5. Dezember auf der Königstraße in Stuttgart mit einer Protestaktion begleitet. Das Motto lautete „Primark in die Tonne“.