Zweistelliges Wachstum angekündigt

Zalando wächst weiter

Zalando-Finanzvorstand Rubin Ritter (Foto: Zalando)

Optimistische Prognose: Der Berliner Online-Händler Zalando hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs nach eigenen Angaben seine Umsatzerlöse deutlich steigern können.

Im ersten Quartal 2017 beläuft sich der Konzernumsatz von Zalando nach vorläufigen Zahlen zwischen 971 Mio. Euro und 987 Mio. Euro (Q1/2016: 796,1 Mio. Euro). Damit konnte der Modehändler die Erlöse um 22,0 und 24,0% steigern.



Für den gleichen Berichtszeitraum erwartet Zalando ein bereinigtes EBIT in Höhe von 10 bis 30 Mio. Euro. Das entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 1,0 bis 3,0% (Q1/2016: 20,2 Mio. Euro bzw. 2,5%). 

Basierend auf den vorläufigen Zahlen hat Zalando seine Jahresprognose bestätigt, den Umsatz um 20% bis 25% zu steigern und eine bereinigte EBIT-Marge zwischen 5,0% und 6,0% zu erzielen.



Alle genannten Zahlen für das erste Quartal 2017 sind vorläufig. Zalando gibt die endgültigen Geschäftszahlen für das erste Quartal planmäßig am 9. Mai 2017 bekannt.

Zalando Hauptversammlung

Neben der Präsentation der Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2017 teilt Zalando mit, dass der Aufsichtsrat bei der Hauptversammlung am 31. Mai 2017 gemäß der Empfehlung des Nominierungsausschusses Shanna Prevé und Dominik Asam zur Wahl in den Aufsichtsrat vorschlagen wird. Lorenzo Grabau und Kai-Uwe Ricke streben keine Wiederwahl an.



Shanna Prevé ist Managing Director Business Development für die Google Consumer Hardware Group in San Francisco, USA; Dominik Asam Chief Financial Officer für den im DAX notierten Technologiekonzern Infineon Technologies AG. Beide Kandidaten verfügen über relevante Branchenerfahrung und werden ihre Expertise in die Arbeit des Aufsichtsrates einbringen. Dominik Asam soll zudem den Vorsitz des Prüfungsausschusses übernehmen.

Michael Frantze / 19.04.2017 - 11:08 Uhr

Michael Frantze / 19.04.2017 - 11:08 Uhr

Weitere Nachrichten

EHI-Studie

Kartenzahlung im Handel nimmt zu

Die Kunden zahlen im Handel verstärkt mit Karte. Das belegt die Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2017“ des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI. Bei Kleinbeträgen dominiert weiter Bargeld.


Interview

Was Fond of Bags unter Nachhaltigkeit versteht

Fond of Bags ist Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und des Deutschen CSR-Preises 2017. Im Gespräch mit Lederwaren Report erklärt der CSR-Verantwortliche Michael Damm die Strategie des Taschenanbieters.


HDE-Klimaschutzoffensive

Handel will 300.000 Tonnen CO2 sparen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat gemeinsam mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser am 24. April die HDE-Klimaschutzinitiative gestartet.


Jones Lang LaSalle

Metropolen verzeichnen sinkende Spitzenmieten

Gipfel überschritten? Die Spitzenmieten in den Top-Einkaufsstraßen in Deutschland sind erstmals seit 2004 rückläufig. Das ist nicht der einzige Trend, den das Immobilien-Beratungsinstitut Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal 2017 ermittelte.


Footfall-Index – 15. Kalenderwoche 2017

Stabile Frequenz im Handel

Ostern sei Dank: Trotz des kühlen und wechselhaften April-Wetters zog es die Kunden in der Woche vor Ostern in die Geschäfte. Die Besucherzahlen lagen über der Frequenz aus dem Vorjahr.