1. Quartal 2017

Zalando steigert Umsatz und investiert in IT

Zalando-CEO Rubin Ritter (Foto: Zalando)
Zalando-CEO Rubin Ritter (Foto: Zalando)

Der Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2017 wie angekündigt deutlich steigern können. Jetzt wird weiter investiert.

Zalando hat die Konzernerlöse im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017 um 23,1% auf 980,2 Mio Euro gesteigert. Das bereinigte EBIT liegt mit 20,3 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres und entspricht einer Marge von 2,1%. Für das Gesamtjahr bestätigte Zalando seine Prognose und erwartet eine Umsatzsteigerung zwischen 20 und 25% sowie eine bereinigte EBIT-Marge von 5,0 bis 6,0%.



In der DACH-Region sowie im übrigen Europa zeigte sich das Zalando-Managament mit der Umsatzentwicklung zufrieden. So hat der Modehändler in der DACH-Region seinen Umsatz um 17,0% auf 475 Mio. Euro steigern können. Im übrigen Europa kletterte dieser um 28% auf 428,3 Mio. Euro.

Nach Angaben von Zalando investiere man weiter in die Infrastruktur, das Kundenerlebnis und in das Angebot für Markenpartner. Dazu gehören der Ausbau des Logistnetzwerks sowie Investitionen in die Lieferung am selben Tag (Same-Day-Delivery) und die Retouren-Abholung.

Tobias Kurtz / 09.05.2017 - 09:33 Uhr

Tobias Kurtz / 09.05.2017 - 09:33 Uhr

Weitere Nachrichten

Lederwaren-Anbieter in Turbulenzen

Boschagroup: Insolvenz in Eigenverwaltung angeordnet

Die Boschagroup GmbH & Co. KG, Presseck, hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen gestellt. Dem hat das Amtsgericht Bayreuth stattgegeben.


Neueröffnung

Gretchen eröffnet zweiten Store in Berlin

Die Designmarke Gretchen hat die Türen ihres zweiten Stores in Berlin geöffnet. Seit kurzem locken die neuen Räumlichkeiten nun auch auf dem Kurfürstendamm mit ausgesuchten Taschen und Accessoires.


GfK-Studie

Verbraucher bleiben in Konsumstimmung

Die deutschen Verbraucher bleiben auch im Mai eine verlässliche Stütze der Konjunktur in Deutschland. So lautet das Ergebnis der aktuelle Konsumklimastudie der GfK.


ECC-Studie

Wie Händler die Gunst der Konsumenten gewinnen

Wie gut erreichen kanalübergreifende Strategien die Konsumenten wirklich? Dieser Frage ist das ECC Köln in seiner Kurzstudie „The Winner Takes it all – So behalten Händler den Kundenfokus“ nachgegangen.


Kleine und mittlere Einkommen entlasten

HDE regt Förderung der Kaufkraft an

Der Handelsverband Deutschland (HDE) wünscht sich, dass die Verbraucher mehr Geld in der Tasche haben. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth regt daher an, kleine und mittlere Einkommensgruppen zu entlasten.