ShopperTrak - 30. Kalenderwoche 2017

Weniger Besucher in den Innenstädten

ShopperTrak - 30. Kalenderwoche 2017 (Grafik: Redaktion)
ShopperTrak - 30. Kalenderwoche 2017 (Grafik: Redaktion)

Wie die Kundenfrequenzanalyse von ShopperTrak für die 30. Woche zeigt, sind die Besucherzahlen im deutschen Einzelhandel gegenüber dem Vorjahreswert leicht zurückgegangen.

Die Besucherfrequenz in der 30. Kalenderwoche liegt nach den aktuellen Ergebnissen derKundenfrequenzanalyse von ShopperTrak bei einem Indexwert von 59,30 Punkten. Damit verzeichneten die Einzelhändler in Deutschland 1,3% weniger Besucher als im Vorjahr.

Gegenüber der Vorwoche ging die Frequenz an Besuchern um 6,7% nach oben. Das mag sicherlich auch an den Sales-Schildern des Sommerschlussverkaufs gelegen haben.

Tobias Kurtz / 07.08.2017 - 16:07 Uhr

Tobias Kurtz / 07.08.2017 - 16:07 Uhr

Weitere Nachrichten

ShopperTrak – 32. Kalenderwoche 2017

Rabatte locken Verbraucher in die Städte

Rabatte bleiben das große Zugpferd für die Verbraucher. Der Schlussverkaufs-Endspurt sorgte in der 32. Woche für Frequenz in den Städten.


Top-10-Standorte schwächeln

Vermietungen: So sieht die Halbjahresbilanz aus

Im ersten Halbjahr 2017 ging die angemietete Fläche um knapp 12% im Vergleich zum Vorjahr zurück. Expansiv entwickelten sich u.a. Gastronomiekonzepte.


Breuninger

Puma eröffnete weltweit erste Womens-Fläche

Der Sportartikelhersteller Puma hat im Kaufhaus Breuninger in Stuttgart seine weltweit erste Womens Shopfläche eröffnet.


Konsumentenumfrage

Mehrheit spricht sich für Sonntagsöffnung im Handel aus

41% der Deut­schen sprechen sich gegen eine Sonn­tags­öff­nung in Handel aus. Im ver­gan­ge­nen Jahr waren es noch 54%. Das zeigt eine aktuelle Studie von YouGov.


Handelsverband Deutschland (HDE)

Handel lockt mit Schlussverkauf

Der Som­mer­schluss­ver­kauf (SSV) läuft offiziell noch bis 12. August. Bei vollen Lagern kann die Verkaufsaktion aber auch in die Verlängerung gehen, erklärt der Han­dels­ver­band Deutsch­land (HDE).