Zwei weitere Mitarbeiter

Victorinox verstärkt Vertrieb in Deutschland

Anke Pfeiffer, Nico Endler und Rosanna Ewert (v.l.) sind für den Vertrieb von Victorinox Travel Gear in Deutschland zuständig. (Foto: Victorinox)
Anke Pfeiffer, Nico Endler und Rosanna Ewert (v.l.) sind für den Vertrieb von Victorinox Travel Gear in Deutschland zuständig. (Foto: Victorinox)

Die Victorinox Travel Gear AG erweitert am 1. August ihr Vertriebsteam für den deutschen Markt.

Rosanna Ewert verantwortet bereits seit drei Jahren den DACH-Vertrieb. Jetzt erhält sie Verstärkung. Anke Pfeiffer, vorher für Roeckl Handschuhe & Accessoires sowie Leonhard Heyden und Jost tätig, wird in Zukunft für den Bereich Nord-und Mitteldeutschland zuständig sein. Nico Endler übernimmt den Bereich Süddeutschland und Österreich. Zuvor betreute er als Agent bei der VF Germany Textilhandels GmbH die Marke Eastpak."Wir möchten die strategische Positionierung als ,Multi-Produkt-Marke' weiter festigen und die Synergien innerhalb des Unternehmens gezielt nutzen", erklärt Carsten Kulcke, CEO Travel Gear AG, die strategische Stoßrichtung. "Das Team bringt mit seinem Know-how die richtigen Voraussetzungen, um unsere Präsenz auf den europäischen Märkten weiter auszubauen."

Tobias Kurtz / 27.07.2017 - 14:33 Uhr

Tobias Kurtz / 27.07.2017 - 14:33 Uhr

Weitere Nachrichten

„Kauf bunter“

Ebay startet mit neuer Markenplattform

„Kauf bunter“ nennt sich die neue Markenplattform des kalifornischen Online-Marktplatz-Betreibers Ebay. Auf ihr sollen Individualität und Einzigartigkeit besser zum Ausdruck gebracht werden


Fünf Neueröffnungen geplant

Primark baut Filialnetz aus

Der Modediscounter Primark will in den kommenden Monaten in fünf deutschen Städten neue Filialen eröffnen.


3. Quartal 2017

Zalando setzt mehr als 1 Mrd. Euro um

Der Berliner Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im dritten Quartal auf mehr als eine Mrd. Euro gesteigert. Außerdem kündigt das Unternehmen die Expansion in eine neue Produktkategorie an.


ShopperTrak - 41. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz steigt – und fällt

Das Analyseunternehmen ShopperTrak kommt in seiner Frequenzmessung im Handel auf 67,01 Punkte. Die Bewertung ist Ansichtssache.


„Beschäftigte wollen nicht büßen“

Verdi fordert Zukunftskonzept von Kaufhof

Die Gewerkschaft Verdi fordert vom Kaufhof-Management "ein zukunftsfähiges Konzept". Hintergrund seien geplante Kürzungen bei den Personalkosten.