Inhaber zieht sich zurück

TiCad übernimmt RIK Lederwaren Richard Kräuter

Björn Hillesheim, Geschäftsführer von TiCad. (Foto: TiCad)
Björn Hillesheim, Geschäftsführer von TiCad. (Foto: TiCad)

Der Golftrolley-Hersteller TiCad hat den Offenbacher Lederwarenproduzenten RIK Lederwaren Richard Kräuter übernommen. Nach einer dreimonatigen Übergangsphase wurde die Eingliederung offiziell zum 1. März 2017 besiegelt.

Damit produziert TiCad sämtliche Lederarbeiten, die seit Gründung des Golftrolley-Herstellers 1989 von RIK ausgeführt worden waren, ab sofort in Eigenregie, teilt das Unternehmen mit. Björn Hillesheim, Geschäftsführer von TiCad: "Die Lederauswahl und die Verarbeitung von Richard Kräuter Lederwaren haben uns schon immer überzeugt. Wir freuen uns, dass sich die Möglichkeit ergeben hat, die langjährige Tradition der RIK in unserem Haus fortzuführen und unsere Fertigungskompetenz noch einmal zu erweitern."

Richard Kräuter, Geschäftsinhaber und Sohn des Firmengründers sagt: "Mit TiCad verbindet uns seit vielen Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Da ich mich aus dem aktiven Geschäft zurückziehen möchte, bin ich besonders froh, die Lederwarenmanufaktur bei einem Unternehmen zu wissen, das die gleichen Werte teilt."

Gegründet wurde das Lederwarenunternehmen 1931 in Heusenstamm von den Brüdern Peter und Richard Kräuter senior, die in den ersten Jahren vor allem Maniküre- und Nageletuis sowie Schmuckkästen aus Leder herstellten. Rund 30 Mitarbeiter hat das Unternehmen in seiner Hochzeit beschäftigt.

Neben den Ledergriffen für die Golftrolleys denkt TiCad künftig über weitere exklusive Zubehörartikel aus Leder nach.

Tobias Kurtz / 16.03.2017 - 13:17 Uhr

Tobias Kurtz / 16.03.2017 - 13:17 Uhr

Weitere Nachrichten

Roeckl: Insolvenz in Eigenverwaltung aufgehoben

Die Zukunft von Roeckl ist gesichert. Wie das Münchner Unternehmen mitteilt, wurde das Insolvenzverfahren in Eigenregie bereits im Mai eingestellt.


Deutscher Handelskongress 2017

Handel diskutiert über seine Zukunft

Handelshauptstadt Berlin: Am 15. und 16. November 2017 trifft sich die Branche auf dem Deutschen Handelskongress unter der Überschrift ’Kunden vertrauen Daten‘.


Studie von BNP Paribas

Das sind die Top-Einkaufsstraßen in Europa

BNP Paribas Real Estate hat die wichtigsten Haupteinkaufsstraßen in 23 europäischen Städten analysiert und die Resultate in der branchenweit ersten europäischen Studie zur Passantenfrequenz zusammengefasst.


ShopperTrak - 45. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz nimmt im Handel weiter ab

Die Flaute im Einzelhandel in Deutschland hielt auch in der 45. Woche an. Seit Wochen ist die Kundenfrequenz rückläufig.


Focus Ranking

Ranzenfee & Koffertroll als Wachstumschampion ausgezeichnet

Die Ranzenfee & Koffertroll GmbH wurde vom Wirtschaftsmagazin Focus als Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet. Von den 500 Unternehmen mit dem höchsten Umsatzzuwachs in Deutschland erreichte Ranzenfee & Koffertroll Platz 311.