So sieht das Programm der zweiten Bread & Butter by Zalando aus

Die zweite Bread & Butter by Zalando findet vom 1. bis 3. September in Berlin statt.

Vom 1. bis 3. Sep­tem­ber findet die zweite Bread & Butter by Zalando in Berlin statt. Das „Fes­ti­val of Style and Culture“ ver­bin­det Mode und Musik.

Passend zum Motto „Bold“ will die Bread & Butter by Zalando in der Arena Berlin einer Viel­zahl an weg­wei­sen­den Brands eine Platt­form bieten. In der neuen Fashion Show Area finden in­ter­ak­ti­ve Shows von G-Star Raw, Hugo, Jil Sander Navy, The Kooples, Selec­ted Femme/Homme, Topshop, Topman und Zalando statt. Nach dem „First Come, First Served“- Prinzip können die Be­su­cher der Messe alle Shows live mit­er­le­ben. Die Cat­walk-Sty­les können an­schlie­ßend mit Hilfe eines RFID Tech­no­lo­gie-Arm­bands auf Zalando.​de er­wor­ben werden.

Marken bieten Special Edi­ti­ons

Zahl­rei­che Marken zeigen spe­zi­el­le Designs und bieten Ak­ti­vi­tä­ten wie Cust­o­miza­t­i­on-Work­shops oder Aug­men­ted-Rea­li­ty-Er­leb­nis­se. Brands wie Topshop, Hil­fi­ger Denim, Eastpak, Levi's, Vans, Mads Nor­gaard, Rains, Fila, Hugo, The Kooples, Love Stories und Adidas kre­ieren ex­klu­si­ve Pro­duk­te für die Bread & Butter, die auf Zalando.​de er­hält­lich sein werden. Ein Teil der Brand Lab Area ist die Active Arena, in der Per­fo­mance- und Life­style-La­bels wie Adidas, Reebok, Puma, Asics und Nike Work­outs an­bie­ten. Be­su­cher können etwa an Fit­ness-, Dance-, Hit-, Yoga- und Bas­ket­ball-Ses­si­ons mit be­kann­ten Trai­nern teil­neh­men.

Neu: Po­di­ums­dis­kus­sio­nen rund um Mode

Neu ist in diesem Jahr ein Talk-For­mat mit Per­sön­lich­kei­ten aus der Mo­de­in­dus­trie, die ihre Mei­nun­gen im Rahmen von Pa­nel­dis­kus­sio­nen ver­tre­ten werden. Model und Ak­ti­vis­tin Adwoa Aboah hostet ihren „Gurls Talk“, um Frauen zu be­stär­ken. Vi­vi­en­ne West­wood spricht über die Re­le­vanz von Li­te­ra­tur und Kunst. Asics bringt Elyas M'Barek auf die Bühne. Nike, Topman und Hype prä­sen­tie­ren Ge­sprä­che mit in­spi­rie­ren­den Fashion In­flu­en­cern.

Die Marken auf der Bread & Butter

Adidas, Alpha In­dus­tries, Asics, Bik Bok, Camper, Con­ver­se, Eastpak, Fila, Fossil, G-star Raw, The Her­schel Supply Co., Hil­fi­ger Denim, Hugo, Hype, Jil Sander Navy, Kickz, Lee, Levi's, Lost Ink, Love Stories, Mads Nørgaard, Miss­gui­ded, Na­pa­pij­ri, Nike, Puma, Rains, Reebok, Rvlt, Selec­ted Femme/Homme, Stance, Superga, The Kooples, Topman, Topshop, Vans, Wrang­ler, Zalando

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:13 Uhr

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:13 Uhr

Weitere Nachrichten

„Meilenstein“ in der Unternehmensgeschichte

Gucci investiert in Kreativ-Zentrum

Der Luxuswarenanbieter Gucci hat in der Toskana ein Forschungs- und Entwicklungslabor für die Herstellung von Schuhen und Lederwaren eingeweiht.


Neuzugang von Kunert

Justina Rokita komplettiert Bree-Management

Justina Rokita steigt zum 1. Mai als neuer Director Brand and Product bei Bree ein. Unter der Leitung von CEO Stefan Treiber komplettiert sie das Management-Team des Taschenherstellers.


Bundesregierung soll Kaufkraft stärken

HDE erwartet Online-Wachstum um 10%

Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht 2018 von einem Umsatzplus in Höhe von 2% aus. Wachstumstreiber bleibt der Onlinehandel. Die Schere zwischen großen und kleinen Unternehmen geht weiter auseinander.


Ehemaliger Bogner Bags-Lizenznehmer

Unlimited Accessories: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Bielefeld hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Unlimited Accessories GmbH & Co. KG, Offenbach, eröffnet.


„Amazonisierung“ des Konsums

Amazon erhält jeden zweiten Online-Euro

Das IFH Köln hat die Bestellhistorie von knapp 200 repräsentativ ausgewählten Amazon-Kunden ausgewertet. Ergebnis: Kunden bestellen immer schneller bei Amazon. Und immer häufiger.