So sieht das Programm der zweiten Bread & Butter by Zalando aus

Die zweite Bread & Butter by Zalando findet vom 1. bis 3. September in Berlin statt.

Vom 1. bis 3. Sep­tem­ber findet die zweite Bread & Butter by Zalando in Berlin statt. Das „Fes­ti­val of Style and Culture“ ver­bin­det Mode und Musik.

Passend zum Motto „Bold“ will die Bread & Butter by Zalando in der Arena Berlin einer Viel­zahl an weg­wei­sen­den Brands eine Platt­form bieten. In der neuen Fashion Show Area finden in­ter­ak­ti­ve Shows von G-Star Raw, Hugo, Jil Sander Navy, The Kooples, Selec­ted Femme/Homme, Topshop, Topman und Zalando statt. Nach dem „First Come, First Served“- Prinzip können die Be­su­cher der Messe alle Shows live mit­er­le­ben. Die Cat­walk-Sty­les können an­schlie­ßend mit Hilfe eines RFID Tech­no­lo­gie-Arm­bands auf Zalando.​de er­wor­ben werden.

Marken bieten Special Edi­ti­ons

Zahl­rei­che Marken zeigen spe­zi­el­le Designs und bieten Ak­ti­vi­tä­ten wie Cust­o­miza­t­i­on-Work­shops oder Aug­men­ted-Rea­li­ty-Er­leb­nis­se. Brands wie Topshop, Hil­fi­ger Denim, Eastpak, Levi's, Vans, Mads Nor­gaard, Rains, Fila, Hugo, The Kooples, Love Stories und Adidas kre­ieren ex­klu­si­ve Pro­duk­te für die Bread & Butter, die auf Zalando.​de er­hält­lich sein werden. Ein Teil der Brand Lab Area ist die Active Arena, in der Per­fo­mance- und Life­style-La­bels wie Adidas, Reebok, Puma, Asics und Nike Work­outs an­bie­ten. Be­su­cher können etwa an Fit­ness-, Dance-, Hit-, Yoga- und Bas­ket­ball-Ses­si­ons mit be­kann­ten Trai­nern teil­neh­men.

Neu: Po­di­ums­dis­kus­sio­nen rund um Mode

Neu ist in diesem Jahr ein Talk-For­mat mit Per­sön­lich­kei­ten aus der Mo­de­in­dus­trie, die ihre Mei­nun­gen im Rahmen von Pa­nel­dis­kus­sio­nen ver­tre­ten werden. Model und Ak­ti­vis­tin Adwoa Aboah hostet ihren „Gurls Talk“, um Frauen zu be­stär­ken. Vi­vi­en­ne West­wood spricht über die Re­le­vanz von Li­te­ra­tur und Kunst. Asics bringt Elyas M'Barek auf die Bühne. Nike, Topman und Hype prä­sen­tie­ren Ge­sprä­che mit in­spi­rie­ren­den Fashion In­flu­en­cern.

Die Marken auf der Bread & Butter

Adidas, Alpha In­dus­tries, Asics, Bik Bok, Camper, Con­ver­se, Eastpak, Fila, Fossil, G-star Raw, The Her­schel Supply Co., Hil­fi­ger Denim, Hugo, Hype, Jil Sander Navy, Kickz, Lee, Levi's, Lost Ink, Love Stories, Mads Nørgaard, Miss­gui­ded, Na­pa­pij­ri, Nike, Puma, Rains, Reebok, Rvlt, Selec­ted Femme/Homme, Stance, Superga, The Kooples, Topman, Topshop, Vans, Wrang­ler, Zalando

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:13 Uhr

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:13 Uhr

Weitere Nachrichten

„Kauf bunter“

Ebay startet mit neuer Markenplattform

„Kauf bunter“ nennt sich die neue Markenplattform des kalifornischen Online-Marktplatz-Betreibers Ebay. Auf ihr sollen Individualität und Einzigartigkeit besser zum Ausdruck gebracht werden


Fünf Neueröffnungen geplant

Primark baut Filialnetz aus

Der Modediscounter Primark will in den kommenden Monaten in fünf deutschen Städten neue Filialen eröffnen.


3. Quartal 2017

Zalando setzt mehr als 1 Mrd. Euro um

Der Berliner Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im dritten Quartal auf mehr als eine Mrd. Euro gesteigert. Außerdem kündigt das Unternehmen die Expansion in eine neue Produktkategorie an.


ShopperTrak - 41. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz steigt – und fällt

Das Analyseunternehmen ShopperTrak kommt in seiner Frequenzmessung im Handel auf 67,01 Punkte. Die Bewertung ist Ansichtssache.


„Beschäftigte wollen nicht büßen“

Verdi fordert Zukunftskonzept von Kaufhof

Die Gewerkschaft Verdi fordert vom Kaufhof-Management "ein zukunftsfähiges Konzept". Hintergrund seien geplante Kürzungen bei den Personalkosten.