BDSE

Schuhhandel verzeichnet stagnierende Umsätze

Brigitte Wischnewski (Foto: Redaktion)
Brigitte Wischnewski (Foto: Redaktion)

Nicht Fisch, nicht Fleisch: In den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 hat der Schuhhandel ein Umsatzpari erzielt. Das gab der Bundesverband des deutschen Schuheinzelhandels (BDSE) anlässlich der Gallery Shoes in Düsseldorf bekannt.

Die in früheren Jahren gut zweistelligen Zuwachsraten des Online-Handels haben sich im Schuhmarkt laut BDSE zwischenzeitlich erheblich abgeschwächt. Über alle Internet-Vertriebslinien hinweg liege der Online-Marktanteil bei Schuhen mittlerweile bei knapp 20%, teilte der Verband mit.

"Die Online-Verkäufe des Multichannel-Schuhhandels machen schätzungsweise ein knappes Viertel des gesamten Online-Umsatzes mit Schuhen aus. Etwa doppelt so hoch ist der Anteil der Online-Pure-Player zu beziffern, deren Umsätze auch in 2016 wieder deutlich gestiegen sind", so Brigitte Wischnewski, BDSE-Präsidentin.

Frequenz im Handel sinkt weiter

Das stationäre Geschäft leide schon seit geraumer Zeit unter rückläufigen Besucherfrequenzen, so Wischnewski weiter. "Über 80% der Schuhgeschäfte berichteten im vergangenen Jahr über sinkende Frequenzen an ihren Standorten. Im ersten Halbjahr 2017 gingen die Passantenzahlen erneut zurück, und zwar um 3 bis 4%." Als Folge der rückläufigen Besucherzahlen in den Einkaufsstraßen intensiviere sich dort der Wettbewerb um die Kunden, zumal die Modehäuser seit geraumer Zeit verstärkt dem Schuhfachhandel mit ihren Schuhsortimenten Konkurrenz machten.

Helge Neumann / 29.08.2017 - 09:06 Uhr

Helge Neumann / 29.08.2017 - 09:06 Uhr

Weitere Nachrichten

Special Guest Vivienne Westwood

Mipel verzeichnete positiven Verlauf

Die italienische Lederwarenmesse Mipel meldet ein Plus bei den Aussteller- und Besucherzahlen.


Digitale Transformation im Fokus

Was Günter Althaus von der Politik fordert

Die zukünftige Bundesregierung und alle politischen Parteien müssen sich intensiver für die Zukunft des Einzelhandels und des Mittelstands einsetzen. Das fordert Günter Althaus, Präsident des Mittelstandsverbunds - ZGV und Vorstandsvorsitzender der ANWR Group, vor der Bundestagswahl.


Internationale Analyse

So könnten Warenhäuser überleben

Handelsblatt-Autor Florian Kolf erklärt, mit welchen Maßnahmen sich die Warenhäuser von Karstadt und Galeria Kaufhof zukunftsfähig aufstellen können. Eines sei klar: Rabatte reichen nicht aus.


Enge Verknüpfung zum Online-Shop

Karstadt startet Outlet-Projekt in Essen

'Look & Viel' heißt es ab sofort am Limbecker Platz in Essen. Unter diesem Namen hat Karstadt ein erstes Outlet eröffnet.


Unternehmen

Knirps mit neuem Sales- und Marketing-Leiter

Die Schirmmarke Knirps hat Bernhard Lindner zum neuen Leiter der Bereiche International Sales und Marketing berufen.