Hoher Zuwachs in Deutschland

Samsonite verzeichnet Plus

Der Samsonite-Konzern profitiert von der wachsenden Reise- und Tourismusindustrie. (Foto: Samsonite)
Der Samsonite-Konzern profitiert von der wachsenden Reise- und Tourismusindustrie. (Foto: Samsonite)

Die Samsonite-Gruppe hat 2016 ihren Nettoumsatz um 17,3 Prozent auf rund 2,81 Mrd. US-Dollar gesteigert. In Deutschland legte der Konzern um 38,4 Prozent zu. Mit dafür verantwortlich: die Übernahme der Marke Tumi.

Wie Samsonite International S.A. bekannt gab, lag das Wachstum der Gruppe ohne Berücksichtigung der Marke Tumi, die zum 1. August 2016 übernommen wurde, bei 6,0 Prozent.

Der Nettoumsatz in der Region Europa stieg um 16,1 Prozent auf 615,3 Mio. US-Dollar (ohne Tumi: +10,3 Prozent). Mit Ausnahme von Frankreich erzielte Samsonite in alle europäischen Kernmärkte ein starkes Wachstum der Nettoumsätze, allen voran in Deutschland mit einem Zuwachs von 38,4 Prozent. Abzüglich des Beitrags von Tumi betrug das Wachstum des Nettoumsatzes in Deutschland 15,7%.

Dirk Schmidinger, General Manager von Samsonite Deutschland, sagt: "Deutschland ist seit Jahren der stärkste Markt der Samsonite Unternehmensgruppe in Europa und auch 2016 konnten wir wieder gute Ergebnisse erzielen. Wir sind zuversichtlich ins Jahr 2017 gestartet und stellen uns der Herausforderung, ein umfangreiches und vielgestaltiges Markenportfolio zielgruppengerecht und erfolgreich über verschiedene Kanäle zu vertreiben. Personell und organisatorisch sind wir gut aufgestellt, um in Kooperation mit zuverlässigen Handelspartnern unsere Marktanteile weiter auszubauen. Unterstützende Maßnahmen wie reichweitenstarke Kampagnen sind bereits in Planung."

Tobias Kurtz / 16.03.2017 - 15:54 Uhr

Tobias Kurtz / 16.03.2017 - 15:54 Uhr

Weitere Nachrichten

Special Guest Vivienne Westwood

Mipel verzeichnete positiven Verlauf

Die italienische Lederwarenmesse Mipel meldet ein Plus bei den Aussteller- und Besucherzahlen.


Digitale Transformation im Fokus

Was Günter Althaus von der Politik fordert

Die zukünftige Bundesregierung und alle politischen Parteien müssen sich intensiver für die Zukunft des Einzelhandels und des Mittelstands einsetzen. Das fordert Günter Althaus, Präsident des Mittelstandsverbunds - ZGV und Vorstandsvorsitzender der ANWR Group, vor der Bundestagswahl.


Internationale Analyse

So könnten Warenhäuser überleben

Handelsblatt-Autor Florian Kolf erklärt, mit welchen Maßnahmen sich die Warenhäuser von Karstadt und Galeria Kaufhof zukunftsfähig aufstellen können. Eines sei klar: Rabatte reichen nicht aus.


Enge Verknüpfung zum Online-Shop

Karstadt startet Outlet-Projekt in Essen

'Look & Viel' heißt es ab sofort am Limbecker Platz in Essen. Unter diesem Namen hat Karstadt ein erstes Outlet eröffnet.


Unternehmen

Knirps mit neuem Sales- und Marketing-Leiter

Die Schirmmarke Knirps hat Bernhard Lindner zum neuen Leiter der Bereiche International Sales und Marketing berufen.