Rimowa-Umsatz noch nicht berücksichtigt

LVMH steigert Quartalsumsatz um 15%

Der fran­zö­si­sche Lu­xus­gü­ter­kon­zern Moët Hen­nes­sy Louis Vuitton (LVMH) über­rasch­te im ersten Quartal 2017 mit einem deut­lichen Umsatzplus.

Ins­ge­samt er­wirt­schaf­te­te LVMH in den ersten drei Monaten des lau­fen­den Ge­schäfts­jah­res 2017 einen Umsatz von 9,884 Mrd. Euro. Das ent­spricht im Ver­gleich zum Vor­jah­res­zei­taum einem Um­satz­an­stieg von 15% (Q1/2016: 8,62 Mrd. Euro).



Im Mode- und Le­der­wa­renseg­ment ver­zeich­ne­te das Un­ter­neh­men ebenfalls ein Plus von 15% und er­ziel­te somit einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro. Laut LVMH habe man mit der Mo­de­mar­ke Louis Vuitton einen „guten Start in das Jahr“ hin­ge­legt. Fendi konnte seine gute Per­for­mance fort­set­zen, während bei den Marken Céline, Kenzo, Loewe und Berluti „Fort­schrit­te“ gemacht worden seien. Der Ge­päck­her­stel­ler Rimowa, der erst seit kurzem unter dem Dach von LVMH fir­miert, prä­sen­tiert erst im zweiten Quartal seine Quar­tals­um­sät­ze.



Auch in den übrigen Ge­schäfts­seg­men­ten habe sich eine po­si­ti­ve Ge­schäfts­ent­wick­lung gezeigt.

Michael Frantze / 11.04.2017 - 13:29 Uhr

Michael Frantze / 11.04.2017 - 13:29 Uhr

Weitere Nachrichten

EHI-Studie

Kartenzahlung im Handel nimmt zu

Die Kunden zahlen im Handel verstärkt mit Karte. Das belegt die Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2017“ des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI. Bei Kleinbeträgen dominiert weiter Bargeld.


Interview

Was Fond of Bags unter Nachhaltigkeit versteht

Fond of Bags ist Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und des Deutschen CSR-Preises 2017. Im Gespräch mit Lederwaren Report erklärt der CSR-Verantwortliche Michael Damm die Strategie des Taschenanbieters.


HDE-Klimaschutzoffensive

Handel will 300.000 Tonnen CO2 sparen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat gemeinsam mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser am 24. April die HDE-Klimaschutzinitiative gestartet.


Jones Lang LaSalle

Metropolen verzeichnen sinkende Spitzenmieten

Gipfel überschritten? Die Spitzenmieten in den Top-Einkaufsstraßen in Deutschland sind erstmals seit 2004 rückläufig. Das ist nicht der einzige Trend, den das Immobilien-Beratungsinstitut Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal 2017 ermittelte.


Footfall-Index – 15. Kalenderwoche 2017

Stabile Frequenz im Handel

Ostern sei Dank: Trotz des kühlen und wechselhaften April-Wetters zog es die Kunden in der Woche vor Ostern in die Geschäfte. Die Besucherzahlen lagen über der Frequenz aus dem Vorjahr.