HDS/L

Lederwarenindustrie macht Plus

Manfred Junkert
Manfred Junkert

Die deutsche Lederwaren- und Kofferindustrie hat 2017 ihren Umsatz auf 608,2 Mio. Euro gesteigert. Dies teilte Manfred Junkert, Hauptgeschäftsführer des HDS/L, mit.

Mit einem Plus von 10,6 Prozent übersprang die deutsche Lederwaren- und Kofferindustrie erstmals die 600-Mio-Euro-Hürde, sagte Manfred Junkert im Vorfeld der Internationalen Lederwaren Messe vom 3. bis 5. März in Offenbach.

Vor allem im Ausland liefen die Geschäfte gut. Der Umsatz kletterte um 21,5 Prozent auf 197,5 Mio. Euro. Damit erzielte die Industrie 2017 fast ein Drittel ihres Umsatzes außerhalb Deutschlands. Der Inlandsumsatz stieg um 6 Prozent auf 410,7 Mio. Euro.

Die Erzeugerpreise für Lederwaren sind 2017 im Schnitt um 2,1 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Bei Schuhen (+1 Prozent) und Bekleidung (+0,1 Prozent) fielen die Preiserhöhungen niedriger aus. Manfred Junkert führt diese Entwicklung unter anderem auf gestiegene Rohstoffpreise und höhere Arbeitskosten zurück.

Aus Deutschland wurden 2017 Lederwaren im Wert von 1,91 Mrd. Euro exportiert. Während Kleinlederwaren laut Junkert "schwierig" gewesen seien, liefen Handtaschen und Reisegepäck ganz gut. Die Importe erhöhten sich im vergangenen Jahr leicht um 0,7 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro. China bleibt das wichtigste Lieferland - allerdings mit einem kontinuierlich rückläufigen Anteil. Dieses lag 2017 bei 41,6 Prozent.

Für das laufende Jahr zeigt sich die Lederwarenindustrie zuversichtlich. Laut einer Verbandsumfrage rechnen fast 80 Prozent der Unternehmen mit steigenden Umsätzen. Dabei setzen sie vor allem auf die Auslandsmärkte.

Tobias Kurtz / 02.03.2018 - 17:56 Uhr

Tobias Kurtz / 02.03.2018 - 17:56 Uhr

Weitere Nachrichten

"Ergonomisches Produkt"

School-Mood-Schulranzen erhalten IGR Gütesiegel

Die Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer (IGR) hat die beiden Schulranzen-Modelle Timeless und Loop von School-Mood, als „ergonomisches Produkt“ ausgezeichnet.


„Meilenstein“ in der Unternehmensgeschichte

Gucci investiert in Kreativ-Zentrum

Der Luxuswarenanbieter Gucci hat in der Toskana ein Forschungs- und Entwicklungslabor für die Herstellung von Schuhen und Lederwaren eingeweiht.


Neuzugang von Kunert

Justina Rokita komplettiert Bree-Management

Justina Rokita steigt zum 1. Mai als neuer Director Brand and Product bei Bree ein. Unter der Leitung von CEO Stefan Treiber komplettiert sie das Management-Team des Taschenherstellers.


Bundesregierung soll Kaufkraft stärken

HDE erwartet Online-Wachstum um 10%

Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht 2018 von einem Umsatzplus in Höhe von 2% aus. Wachstumstreiber bleibt der Onlinehandel. Die Schere zwischen großen und kleinen Unternehmen geht weiter auseinander.


Ehemaliger Bogner Bags-Lizenznehmer

Unlimited Accessories: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Bielefeld hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Unlimited Accessories GmbH & Co. KG, Offenbach, eröffnet.