Modehandel unter Druck

„Laiendarsteller sind in der Branche nicht überlebensfähig“

Das Han­dels­blatt ana­ly­siert die Um­struk­tu­rie­rungs­pro­zes­se im sta­tio­nä­ren Tex­til­han­del. Axel Augustin vom BLE/BTE wählt in dem Beitrag klare Worte.

Während die online er­wirt­schaf­te­ten Umsätze steigen, kämpfen Un­ter­neh­men in den In­nen­städ­ten um ihre Po­si­ti­on - oder um das Über­le­ben. On­line­händ­ler wie Zalando gewinnen weiter an Boden ge­win­nen. Gleichzeitig generieren Marken zunehmend in eigenen On­line­shops wich­ti­ge Umsätze. Zudem erhöhen Ver­ti­ka­le und Preis­wert­an­bie­ter wie Primark den Druck auf den klas­si­schen sta­tio­nä­ren Tex­til­han­del, ana­ly­siert das Han­dels­blatt in seinem Bericht vom 2. Januar 2018.

Allerdings gebe es durch­aus Raum für sta­tio­nä­re Platz­hir­sche, die nicht auf einen On­line­shop an­ge­wie­sen sind. Al­ler­dings müssen diese durch ein Angebot punkten, welches nicht im In­ter­net kopiert werden kann. Axel Au­gus­tin vom BTE/BLE un­ter­streicht: „Lai­en­dar­stel­ler sind in der Branche nicht mehr über­le­bens­fä­hig.“

Tobias Kurtz / 03.01.2018 - 11:07 Uhr

Tobias Kurtz / 03.01.2018 - 11:07 Uhr

Weitere Nachrichten

„Meilenstein“ in der Unternehmensgeschichte

Gucci investiert in Kreativ-Zentrum

Der Luxuswarenanbieter Gucci hat in der Toskana ein Forschungs- und Entwicklungslabor für die Herstellung von Schuhen und Lederwaren eingeweiht.


Neuzugang von Kunert

Justina Rokita komplettiert Bree-Management

Justina Rokita steigt zum 1. Mai als neuer Director Brand and Product bei Bree ein. Unter der Leitung von CEO Stefan Treiber komplettiert sie das Management-Team des Taschenherstellers.


Bundesregierung soll Kaufkraft stärken

HDE erwartet Online-Wachstum um 10%

Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht 2018 von einem Umsatzplus in Höhe von 2% aus. Wachstumstreiber bleibt der Onlinehandel. Die Schere zwischen großen und kleinen Unternehmen geht weiter auseinander.


Ehemaliger Bogner Bags-Lizenznehmer

Unlimited Accessories: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Bielefeld hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Unlimited Accessories GmbH & Co. KG, Offenbach, eröffnet.


„Amazonisierung“ des Konsums

Amazon erhält jeden zweiten Online-Euro

Das IFH Köln hat die Bestellhistorie von knapp 200 repräsentativ ausgewählten Amazon-Kunden ausgewertet. Ergebnis: Kunden bestellen immer schneller bei Amazon. Und immer häufiger.