Anzeige

Innovation: Putup® - der richtig verkehrte Schirm

Der innovative Schirm wird platzsparend geöffnet und schließt nach innen. (Foto: Putup)
Der innovative Schirm wird platzsparend geöffnet und schließt nach innen. (Foto: Putup)

Der Regenschirm, der sich nach innen schließt und außen trocken bleibt. Schirmmacher Ströhle präsentiert den richtig verkehrten Schirm. Sowohl in der Funktion als auch im Design ist puTup® einzigartig, genauso wie der Auftritt der jungen Marke.

Der Schirm, der verkehrt herum schließt hat viele Vorteile. Schirmmacher Ströhle bringt diese Innovation mit einer ansprechenden Kollektion und raffinierten Details auf den Markt. Putup – das Original – ist mit einer doppelten Bespannung ausgestattet. Der geschlossene Schirm hat die Innenseite außen, der bereits benutzte und nasse Schirm ist folglich trocken, wenn er in der U-Bahn, im Auto oder am Ankunftsort zusammen geklappt wird. Putup steht von selbst, das bedeutet eine enorme Erleichterung im alltäglichen Gebrauch. Schirmständer braucht er jedenfalls keinen. Einfach praktisch ist der C-Griff, so bleiben die Hände frei für wichtigere Dinge.

Schirmmacher Ströhle launcht die junge Marke mit viel Esprit und Know-how. Dahinter stehen die Geschwister Conny Domig-Ströhle und Christian Ströhle, die die Firma in dritter Generation leiten und immer wieder mit innovativen Ideen von sich hören lassen. „Unser Unternehmen arbeitet seit über 50 Jahren mit Schirmen, bedruckten Werbeschirmen und Sonnenschirmen“, informiert Geschäftsführer Christian Ströhle. Situiert im Herzen des Vorarlberger Rheintals mit einem klaren Bezug zu den Märkten in Österreich, Deutschland und der Schweiz hat das Unternehmen seinen Standort.

Kontakt:

Schirmmacher Ströhle
Junker Jonas Platz 3
6840 Götzis

Austria

www.putup-umbrella.com
0043 5523 6256 212

info@schirmmacher.com

Redaktion / 01.03.2017 - 15:13 Uhr

Redaktion / 01.03.2017 - 15:13 Uhr

Weitere Nachrichten

Special Guest Vivienne Westwood

Mipel verzeichnete positiven Verlauf

Die italienische Lederwarenmesse Mipel meldet ein Plus bei den Aussteller- und Besucherzahlen.


Digitale Transformation im Fokus

Was Günter Althaus von der Politik fordert

Die zukünftige Bundesregierung und alle politischen Parteien müssen sich intensiver für die Zukunft des Einzelhandels und des Mittelstands einsetzen. Das fordert Günter Althaus, Präsident des Mittelstandsverbunds - ZGV und Vorstandsvorsitzender der ANWR Group, vor der Bundestagswahl.


Internationale Analyse

So könnten Warenhäuser überleben

Handelsblatt-Autor Florian Kolf erklärt, mit welchen Maßnahmen sich die Warenhäuser von Karstadt und Galeria Kaufhof zukunftsfähig aufstellen können. Eines sei klar: Rabatte reichen nicht aus.


Enge Verknüpfung zum Online-Shop

Karstadt startet Outlet-Projekt in Essen

'Look & Viel' heißt es ab sofort am Limbecker Platz in Essen. Unter diesem Namen hat Karstadt ein erstes Outlet eröffnet.


Unternehmen

Knirps mit neuem Sales- und Marketing-Leiter

Die Schirmmarke Knirps hat Bernhard Lindner zum neuen Leiter der Bereiche International Sales und Marketing berufen.