Weihnachtsgeschäft 2017

GfK prognostiziert weniger Bekleidung unterm Weihnachtsbaum

Der deutsche Ein­zel­han­del kann mit einem Um­satz­vo­lu­men von rund 14,3 Mrd. Euro im Weih­nachts­ge­schäft rechnen. Das geht aus einer GfK-Um­fra­ge hervor. Be­klei­dung und Ac­ces­soires liegen jedoch sel­te­ner unter dem Weih­nachts­baum.

Die Studie der GfK zum Weih­nachts­ge­schäft 2017 zeigt, dass das Budget für Weih­nachts­ge­schen­ke auch im dritten Jahr in Folge auf auf kon­stant hohem Niveau bleiben wird. Mit durch­schnitt­lich 278 Euro liegen die ge­plan­ten Aus­ga­ben nur 2 Euro unter dem Vor­jah­res­ni­veau. Ins­ge­samt soll der Handel ein Um­satz­vo­lu­men für Weih­nachts­ge­schen­ke von rund 14,3 Mrd. Euro er­zie­len.

Die Ver­brau­cher geben laut GfK je nach Alter und Ein­kom­men sehr un­ter­schied­li­che Summen für Weih­nachts­ge­schen­ke aus. Junge Men­schen zwi­schen 14 und 24 Jahren planen mit 140 Euro zwar deut­lich mehr ein als im ver­gan­ge­nen Jahr (+15 Euro). Im Ver­gleich mit den über 54-Jäh­ri­gen fällt ihr Budget dennoch eher be­schei­den aus. Die ältere Ge­ne­ra­ti­on will 12 Euro weniger als im letzten Jahr und somit im Durch­schnitt 344 Euro aus­ge­ben.

Ge­schenk­gut­schei­ne immer be­lieb­ter

Be­klei­dung und Ac­ces­soires wollen wie im letzten Jahr 29% der Deut­schen zum Weih­nachts­fest ver­schen­ken. Dafür geben sie 81 Euro aus – 6 Euro weniger als im ver­gan­ge­nen Jahr. Der Handel kann in diesem Bereich mit einem po­ten­ti­el­len Um­satz­vo­lu­men von 1,58 Mrd. Euro (-70 Mio. Euro) rechnen. Der Trend der letzten Jahre habe gezeigt, dass Be­klei­dung und Ac­ces­soires immer sel­te­ner unter dem Baum zu finden sind, so die GfK.

Dagegen ge­ne­rie­ren Gut­schei­ne Jahr für Jahr mehr Han­dels­um­satz. So wollen in diesem Jahr mit 26 Prozent der Deut­schen zwar 1% weniger als letztes Jahr min­des­tens einen Gut­schein ver­schen­ken. Dafür steigt das Budget um 9 Euro auf 106 Euro an. Der Handel kann mit 1,84 Mrd. Euro an Um­satz­vo­lu­men rechnen. Das sind 150 Mio. Euro mehr als 2016. Bargeld ver­schen­ken mehr als ein Fünftel der Be­völ­ke­rung und nehmen dafür durch­schnitt­lich 238 Euro aus ihrem Porte­mon­naie.

Michael Frantze / 28.11.2017 - 14:35 Uhr

Michael Frantze / 28.11.2017 - 14:35 Uhr

Weitere Nachrichten

Unternehmen

Tumi feiert Store-Eröffnung in Düsseldorf

Der Reisegepäckhersteller Tumi hat am 13. Dezember seinen neuen Flagship-Store in Düsseldorf eröffnet. Er ist Teil der forcierten Expansionsstrategie des Unternehmens.


Farbe des Jahres 2018

Pantone liebt Lila

Die Farbe des Jahres 2018 ist Ultra-Violet. Das haben die Experten des Pantone Color Institute festgelegt.


Trend-Expertin Marga Indra-Heide gründet Plattform

Fashion Trend Pool startet 2018

Der neue Fashion Trend Pool will als Netzwerk aus Mode-, Schuh- und Accessoires-Experten Handel und Industrie inspirieren und unterstützen.


ShopperTrak – 48. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz bleibt unter Vorjahr

Die Frequenz im Handel geht weiter zurück. Im Vergleich zum Vorjahr sind weniger Kunden in den deutschen Städten unterwegs.


„Primark in die Tonne“

Stuttgarter Händler protestierten gegen Primark

Lokale Händler haben die Eröffnung einer neuen Primark-Filiale am 5. Dezember auf der Königstraße in Stuttgart mit einer Protestaktion begleitet. Das Motto lautete „Primark in die Tonne“.