Marktpositionierung solle ausgebaut werden

Fritzi aus Preußen beruft weiteren Geschäftsführer

Sascha Günther (Foto: Fritzi aus Preußen)
Sascha Günther (Foto: Fritzi aus Preußen)

Sascha Günther wird zum 1. August 2017 in die Geschäftsführung von Fritzi aus Preußen berufen. Hier ist er bereits seit April 2016 als Geschäftsleiter tätig.

Der 44-Jährige wird neben Esther de Wit und Roman Kraus zukünftig im Führungsteam das Unternehmen federführend leiten, teilt die Modemarke mit. Bei Fritzi aus Preußen ist er bereits für die strategische und strukturelle Ausrichtung des Unternehmens zuständig sowie den Segment-Ausbau im Bereich Apparel. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer wird er die Verantwortung für Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Kommunikation des Unternehmens übernehmen.

"Wir sind sehr stolz, dass wir einen überaus erfahrenen Spezialisten aus dem Denim-Bereich für uns gewinnen konnten", so Roman Kraus, Geschäftsführer von Fritzi aus Preußen. "Seine Führungserfahrung sowie sein Know-How werden dazu beitragen, die Marke Fritzi aus Preußen in allen Produktsegmenten weiter auszubauen". Die besondere Herausforderung sieht Sascha Günther in seiner neuen Funktion darin, die Marktpositionierung von Fritzi aus Preußen zu sichern und auszubauen.

Seine berufliche Laufbahn begann Günther bei der Karstadt Warenhaus AG, wo er bis 2001 in verschiedenen Führungspositionen u.a. für die Bereiche Fashion und Denim verantwortlich war. Im Jahr 2002 wechselte er dann zu einem großen deutschen Wirtschaftsunternehmen aus der Textilindustrie und verantwortete dort als Bereichsleiter und Prokurist die Divisionen Vertrieb, Beschaffung und Produktentwicklung.

Tobias Kurtz / 26.06.2017 - 09:17 Uhr

Tobias Kurtz / 26.06.2017 - 09:17 Uhr

Weitere Nachrichten

Roeckl: Insolvenz in Eigenverwaltung aufgehoben

Die Zukunft von Roeckl ist gesichert. Wie das Münchner Unternehmen mitteilt, wurde das Insolvenzverfahren in Eigenregie bereits im Mai eingestellt.


Deutscher Handelskongress 2017

Handel diskutiert über seine Zukunft

Handelshauptstadt Berlin: Am 15. und 16. November 2017 trifft sich die Branche auf dem Deutschen Handelskongress unter der Überschrift ’Kunden vertrauen Daten‘.


Studie von BNP Paribas

Das sind die Top-Einkaufsstraßen in Europa

BNP Paribas Real Estate hat die wichtigsten Haupteinkaufsstraßen in 23 europäischen Städten analysiert und die Resultate in der branchenweit ersten europäischen Studie zur Passantenfrequenz zusammengefasst.


ShopperTrak - 45. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz nimmt im Handel weiter ab

Die Flaute im Einzelhandel in Deutschland hielt auch in der 45. Woche an. Seit Wochen ist die Kundenfrequenz rückläufig.


Focus Ranking

Ranzenfee & Koffertroll als Wachstumschampion ausgezeichnet

Die Ranzenfee & Koffertroll GmbH wurde vom Wirtschaftsmagazin Focus als Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet. Von den 500 Unternehmen mit dem höchsten Umsatzzuwachs in Deutschland erreichte Ranzenfee & Koffertroll Platz 311.