Michael Juhr schied aus

Dodenhof: Nützel übernimmt Modehaus Kaltenkirchen

Christopher Nützel (Foto: Redaktion)

Christopher Nützel ist seit dem 1. März neuer Geschäftsführer von Dodenhof in Kaltenkirchen. Der 49-Jährige war zuvor u.a. für den Einkauf Schuhe und Lederwaren verantwortlich.

Christopher Nützel tritt in Kaltenkirchen bei Hamburg die Nachfolge von Michael Juhr an, der Dodenhof Mitte Januar verlassen hatte.

Nützel ist bereits seit 14 Jahren bei Dodenhof tätig. Zuletzt war er Geschäftsleiter Einkauf/Verkauf Uhren, Schmuck, Lederwaren, Schuhe und Parfümerie. In dieser Funktion war er wesentlich an dem Ausbau der Verkaufsfläche für Schuhe, Lederwaren und Accessoires beteiligt, die von 1.800 qm auf über 4.000 qm erweitert wurde.

Helge Neumann / 20.03.2017 - 11:33 Uhr

Helge Neumann / 20.03.2017 - 11:33 Uhr

Weitere Nachrichten

Footfall-Index – 12. Kalenderwoche 2017

Frequenz im Handel sinkt dramatisch

Bedenkliche Ruhe in den deutschen Innenstädten: In der 12. Kalenderwoche ging die Besucherfrequenz im Einzelhandel deutlich zurück.


Größerer Stellenwert von E-Commerce

Einzelhandelsausbildung wird modernisiert

Die beiden Kernausbildungsberufe im deutschen Einzelhandel Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel und Verkäufer/Verkäuferin sind modernisiert worden. Die Änderungen wurden am 20. März im Bundesgesetzblatt verkündet.


Interaktive Schaufenster

Wie Schuhe24 Kunden nach Ladenschluss begeistern will

Die Onlinehandelsplattform Schuhe24 startet bei ausgewählten Ladengeschäften in Deutschland mit interaktiven Schaufenstern. Videos sollen für Aufmerksamkeit sorgen und Kunden zur Interaktion einladen.


Geschäftsbetrieb soll normal weiterlaufen

Roeckl beantragt Insolvenz in Eigenverwaltung

Die Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH und Co. KG hat am 21. März Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. In Deutschland trennt man sich von sieben Standorten und rund 45 von 200 Mitarbeitern.


Gegen Missbrauch des Begriffes "Leder"

Lederverband wehrt sich gegen Verbrauchertäuschung

„Vegan Leder", „PU-Leder", „Textilleder": Der Verband der Deutschen Lederindustrie (VDL) wehrt sich gegen die wettbewerbswidrigen Verwendung der Bezeichnung "Leder".