Textilverbundgruppe

Christian Freckem tritt Katag-Vorstand bei

Katag Logo (Foto: Katag)
Katag Logo (Foto: Katag)

Die Textilverbundgruppe Katag AG aus Bielefeld gibt einen Neuzugang im Vorstand bekannt. Zum 1. Januar 2018 ist Dr. Christian Freckem in das Führungsgremium eingetreten.

Der 43-jährige Jurist und Finanzwirt übernimmt die Aufgabenbereiche Finanzen, Personal, Logistik, Recht und Steuern. Freckem ist seit 2005 für die Katag AG tätig, zuletzt als Leiter der Ressorts Finanzen, Recht und Steuern. 
Bereits 2007 hatte die Verbundgruppe ihm die Prokura erteilt. 

Der Vorstand besteht somit künftig aus dem Vorsitzenden Herrn Dr. Daniel Terberger, Angelika Schindler-Obenhaus, die die Ressorts Einkauf, Expansion, Marketing, IT und Vertrieb verantwortet, und Dr. Christian Freckem.

Zur Katag AG gehören nach Unternehmensangaben mehr als 350 Textil- und Fashionhändler mit mehr als 1.600 Standorten. Die Verbundgruppe zählt mehrere Eigenmarken zu ihrem Portfolio, darunter Staccato, Basefield, Clarina und Commander; außerdem The Mercer NY und Jette sowie Toni Gard. Zudem umfasst das Leistungsspektrum der Katag AG Flächenkonzepte und Shops.

Petra Salewski / 03.01.2018 - 09:37 Uhr

Petra Salewski / 03.01.2018 - 09:37 Uhr

Weitere Nachrichten

„Meilenstein“ in der Unternehmensgeschichte

Gucci investiert in Kreativ-Zentrum

Der Luxuswarenanbieter Gucci hat in der Toskana ein Forschungs- und Entwicklungslabor für die Herstellung von Schuhen und Lederwaren eingeweiht.


Neuzugang von Kunert

Justina Rokita komplettiert Bree-Management

Justina Rokita steigt zum 1. Mai als neuer Director Brand and Product bei Bree ein. Unter der Leitung von CEO Stefan Treiber komplettiert sie das Management-Team des Taschenherstellers.


Bundesregierung soll Kaufkraft stärken

HDE erwartet Online-Wachstum um 10%

Der Handelsverband Deutschland (HDE) geht 2018 von einem Umsatzplus in Höhe von 2% aus. Wachstumstreiber bleibt der Onlinehandel. Die Schere zwischen großen und kleinen Unternehmen geht weiter auseinander.


Ehemaliger Bogner Bags-Lizenznehmer

Unlimited Accessories: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Bielefeld hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Unlimited Accessories GmbH & Co. KG, Offenbach, eröffnet.


„Amazonisierung“ des Konsums

Amazon erhält jeden zweiten Online-Euro

Das IFH Köln hat die Bestellhistorie von knapp 200 repräsentativ ausgewählten Amazon-Kunden ausgewertet. Ergebnis: Kunden bestellen immer schneller bei Amazon. Und immer häufiger.