Neuer Head of Sales

Björn Nadler wechselt zu Fritzi aus Preußen

Björn Nadler (Foto: Fritzi aus Preußen)

Als Head of Sales zeichnet Björn Nadler ab sofort für den Vertrieb von Fritzi aus Preußen verantwortlich.

In seiner Funktion als Head of Sales wird Björn Nadler für alle Vertriebsaktivitäten des Labels aus Hannover verantwortlich sein. Dies teilte das Modeunternehmen aus Hannover mit. Er berichtet an Sascha Günther, der zukünftig mit in der Geschäftsleitung tätig sein wird. Sascha Günther freut sich auf die Zusammenarbeit mit Nadler: „Wir freuen uns sehr jemanden mit langjähriger Vertriebserfahrung in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er wird Fritzi aus Preußen durch die Umsetzung neuer Ziele weiter voranbringen.“

Nadler kommt vom Modeunternehmen Denham the Jeanmaker GmbH, bei dem er in den vergangenen drei Jahren als Head of Sales tätig war. Zuvor war er zwei Jahre bei dem Textil- und Handelsunternehmen Lee Jeans in der Position des Area Sales Managers beschäftigt.

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:06 Uhr

Tobias Kurtz / 25.07.2017 - 09:06 Uhr

Weitere Nachrichten

„Kauf bunter“

Ebay startet mit neuer Markenplattform

„Kauf bunter“ nennt sich die neue Markenplattform des kalifornischen Online-Marktplatz-Betreibers Ebay. Auf ihr sollen Individualität und Einzigartigkeit besser zum Ausdruck gebracht werden


Fünf Neueröffnungen geplant

Primark baut Filialnetz aus

Der Modediscounter Primark will in den kommenden Monaten in fünf deutschen Städten neue Filialen eröffnen.


3. Quartal 2017

Zalando setzt mehr als 1 Mrd. Euro um

Der Berliner Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im dritten Quartal auf mehr als eine Mrd. Euro gesteigert. Außerdem kündigt das Unternehmen die Expansion in eine neue Produktkategorie an.


ShopperTrak - 41. Kalenderwoche 2017

Kundenfrequenz steigt – und fällt

Das Analyseunternehmen ShopperTrak kommt in seiner Frequenzmessung im Handel auf 67,01 Punkte. Die Bewertung ist Ansichtssache.


„Beschäftigte wollen nicht büßen“

Verdi fordert Zukunftskonzept von Kaufhof

Die Gewerkschaft Verdi fordert vom Kaufhof-Management "ein zukunftsfähiges Konzept". Hintergrund seien geplante Kürzungen bei den Personalkosten.