Cuvry-Campus

Anwohner protestieren gegen Zalando-Pläne

Der geplante Cuvry-Campus in Berlin. (Grafik: Cuvry Campus)
Der geplante Cuvry-Campus in Berlin. (Grafik: Cuvry Campus)

Zalando wächst weiter in Berlin: Der Onlinehändler wird nach der Fertigstellung Büroräume auf dem Cuvry-Campus beziehen. Kreuzberger Anwohner sind verärgert.

Bis 2019 soll im Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg der so genannte Cuvry-Campus gebaut werden. Hier will Zalando rund 34.000 qm Bürofläche anmieten. Die Fläche zwischen Schlesischer Straße und Spreeufer liegt seit Jahren brach, bis zur Räumung im Jahr 2014 stand hier ein Hüttendorf von Obdachlosen. Bereits frühere Pläne, auf dem Grundstück ein Einkaufszentrum zu errichten, stießen in dem Bezirk auf massiven Widerstand. Und laut Medienberichten muss auch Zalando mit Protesten rechnen. "Wenn die glauben, dass sie hier ganz entspannt neue Bürobunker bauen können, haben sie sich geschnitten", sagte ein Kreuzberger aus der in Kreuzberg verwurzelten autonomen Szene der Berliner Zeitung.

Tobias Kurtz / 19.04.2017 - 09:14 Uhr

Tobias Kurtz / 19.04.2017 - 09:14 Uhr

Weitere Nachrichten

EHI-Studie

Kartenzahlung im Handel nimmt zu

Die Kunden zahlen im Handel verstärkt mit Karte. Das belegt die Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel 2017“ des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI. Bei Kleinbeträgen dominiert weiter Bargeld.


Interview

Was Fond of Bags unter Nachhaltigkeit versteht

Fond of Bags ist Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und des Deutschen CSR-Preises 2017. Im Gespräch mit Lederwaren Report erklärt der CSR-Verantwortliche Michael Damm die Strategie des Taschenanbieters.


HDE-Klimaschutzoffensive

Handel will 300.000 Tonnen CO2 sparen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat gemeinsam mit HDE-Präsident Josef Sanktjohanser am 24. April die HDE-Klimaschutzinitiative gestartet.


Jones Lang LaSalle

Metropolen verzeichnen sinkende Spitzenmieten

Gipfel überschritten? Die Spitzenmieten in den Top-Einkaufsstraßen in Deutschland sind erstmals seit 2004 rückläufig. Das ist nicht der einzige Trend, den das Immobilien-Beratungsinstitut Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal 2017 ermittelte.


Footfall-Index – 15. Kalenderwoche 2017

Stabile Frequenz im Handel

Ostern sei Dank: Trotz des kühlen und wechselhaften April-Wetters zog es die Kunden in der Woche vor Ostern in die Geschäfte. Die Besucherzahlen lagen über der Frequenz aus dem Vorjahr.