Modeurop soll jünger werden

Agentur Nextgurunow leitet Modeurop

Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke (Agentur Nextgurunow, Foto: Modeurop)
Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke (Agentur Nextgurunow, Foto: Modeurop)

Modeurop, der Fashion Trend Pool im DSI, steht ab sofort unter neuer kreativer Leitung: Die Agentur Nextgurunow von Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke soll eine Verjüngung einleiten.

Die Berliner Design- und Trend-Agentur 'Nextgurunow', die bereits seit einigen Jahren den Bereich 'Bags Forecast' (Taschen und Accessoires) für Modeurop verantwortet, hat mit Beginn des neuen Jahres auch den Bereich 'Shoes' sowie die Leitung der Colourclub Meetings inne und soll die Neuausrichtung dieser Meetings vorantreiben.

"Unser gemeinsames Ziel ist es, Modeurop jünger und dynamischer aufzustellen", begründet DSI-Geschäftsführer Manfred Junkert den Schritt, der auch durch die gravierenden Veränderungen in der Modeszene beeinflusst sei. Dem zunehmenden modischen Wandel wolle Modeurop mit seiner Neuausrichtung Rechnung tragen.

Die kreativen Köpfe der Agentur, Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke, kommen aus dem Design- und Produktbereich. Die praktische Umsetzung aktueller und künftiger Trends steht laut DSI im Fokus ihrer Arbeit. Neben der eigenen Kollektion, die weltweit vertrieben wurde, gehören langjährige, internationale Freelance Design Positionen zur Vita der beiden studierten Modedesigner mit Stationen in Antwerpen, Paris und Berlin.

Zu den Referenzen der Agentur zählen Projekte für Marken wie Helly Hansen, New Yorker, Otto Group, Bruno Banani und für Trendbüros wie Promostyl Paris, WGSN London. Außerdem sind die beiden Kreativen seit vielen Jahren für das Fashion Consulting der ILM Offenbach verantwortlich.

Colourcard und Meetings bleiben bestehen, Partnerschaften werden intensiviert

Auch in Zukunft will Modeurop Kreative, Designer und Unternehmen der Schuh- und Lederwarenbranche mit Infos über die künftigen und aktuellen Trends auf dem Laufenden halten. Die bewährte Colourcard werde nach wie vor Bestandteil der Modeurop Arbeit sein, teilt das DSI mit. Auch im Ausland sollen die Aktivitäten fortgesetzt werden: Die etablierten Modeurop-Partnerschaften mit der italienischen Gruppe Biokimica und den indischen Instituten CSIR und CLRI (Council of Scientific & Industrial Reserach bzw. Central Leather Research Institute) mit MD Sadiq als Repräsentant von Modeurop in Indien sollen nicht nur bestehen bleiben, sondern in Zukunft weiter intensiviert werden.

Zeitpunkt und Ablauf des nächsten Modeurop Colour Meetings wurden laut DSI den Bedürfnissen der Branche folgend neu terminiert: Das nächste Farbmeeting, bei dem u.a. über die Farben der Colourcard Herbst/Winter 2019/20 entschieden wird, findet am 10. April 2018 statt und wird erstmalig kompakt und fokussiert auf einen Tag gebündelt. Am Vorabend wird es ein 'Come together' geben.

Tobias Kurtz / 10.01.2018 - 12:54 Uhr

Tobias Kurtz / 10.01.2018 - 12:54 Uhr

Weitere Nachrichten

Platz für 2.700 Mitarbeiter

Zalando feiert Richtfest für neue Zentrale

Bis Herbst 2018 will der Onlinehändler Zalando seine neue Zentrale in Berlin fertigstellen. Am 18. Januar feierte er Richtfest.


Vertrag mit Unlimited Accessories endet

Müller & Meirer übernimmt Taschenlizenz von Bogner

Lizenzwechsel bei Bogner Bags & Belts: Die Müller & Meirer Lederwarenfabrik übernimmt ab der Saison F/S 2019 die Taschenlizenz der Willy Bogner GmbH & Co. KGaA.


ShopperTrak - 2. Kalenderwoche 2018

Kundenfrequenz im Handel auf Vorjahresniveau

Mehr Kunden im deutschen Einzelhandel lassen auf sich warten. In der 2. Woche bewegten sich die Kundenzahlen auf Vorjahresniveau, wie aus der wöchentlichen Frequenzanalyse von ShopperTrak hervorgeht.


Gesamtjahr 2017

Zalando setzt mehr als 4 Mrd. Euro um

Zalando hat vorläufigen Zahlen zufolge die Umsatz- und Gewinnprognose erfüllt: Der Berliner Online-Modehändler erzielte 2017 ein Umsatzplus von 23,1 bis 23,7% und erwirtschaftete damit einen Umsatz in Höhe von 4,48 bis 4,50 Mrd. Euro.


Fashion Week Berlin

Premium läuft an

Die Premium ist gestartet: Vom 16. bis 18. Januar 2018 geben rund 1.000 Aussteller mit 1.800 Kollektionen einen Überblick über die Mode für Herbst/Winter 18/19. Mit dabei sind auch Lederwarenaussteller.